Sie sind hier:  » 7. Perspektivwechsel: Politische Entscheider arbeiten einen Tag in sozialen Einrichtungen

7. Perspektivwechsel: Politische Entscheider arbeiten einen Tag in sozialen Einrichtungen

Vom 24. bis 28. August führt die Liga der Freien Wohlfahrtspflege bereits zum 7. Mal in Folge die Aktion „Perspektivwechsel“ durch.

Sachsenweit sind 66 Akteure aus Politik, Verwaltung und Sozialwirtschaft eingeladen, einen Tag lang in einer sozialen Einrichtung mitzuhelfen. Dabei können die Teilnehmer aus einer breiten Palette an Einrichtungen für Kinder, Jugendliche, Familien, Menschen mit Behinderung und Senioren wählen.

„Mit dem Perspektivwechsel möchten wir den Blick der Teilnehmer dafür schärfen, was soziale Arbeit täglich leistet. Jeder Teilnehmer hat die Chance, eine andere Perspektive einzunehmen und gleichzeitig die soziale Vielfalt des Freistaates Sachsen kennenzulernen. Ein knappes Drittel der Teilnehmer wird dabei in Senioreneinrichtungen aushelfen, und ein Fünftel in Kindertagesstätten.“, so Karlheinz Petersen, amtierender Vorsitzender der sächsischen Liga der Wohlfahrtsverbände. „In ihrer Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der sächsischen Wohlfahrtsverbände sehen die Teilnehmer aber auch, wo der Schuh drückt.“

Während die Teilnehmer im Vorjahr hauptsächlich in KiTas aushalfen, verteilen sich dieses Jahr die Einsatzstellen breiter: Neben den bereits erwähnten Kitas und Senioreneinrichtungen möchten 15 Prozent der Beteiligten in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung arbeiten. Des Weiteren stehen den Teilnehmern Jugend- und Familieneinrichtungen sowie Beratungsangebote für Frauen, Migranten, psychisch Kranke und sozial Bedürftige zur Auswahl.

Die 66 Teilnehmer des Perspektivwechsels kommen zum größten Teil aus der Politik – 25 aus der Landes­- und fünf aus der Bundespolitik. Zudem arbeiten weitere 30 Teilnehmer bei Krankenkassen, Arbeitsagenturen, Deutscher Rentenversicherung und dem KSV. Fünf Perspektivwechsler kommen zudem aus den Wohlfahrtsverbänden selbst. In der zitierten Statistik nicht erfasst sind Perspektivwechsel, die von manchen sozialen Einrichtungen lokal und auf eigene Initiative organisiert wurden.

Alle geplanten Perspektivwechsel können hier eingesehen werden:
http://liga-sachsen.de/nc/perspektivwechsel-2015/aktive-perspektivwechsel.html

Die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen besteht aus der Arbeiterwohlfahrt, der Caritas, dem Deutschen Roten Kreuz, dem Diakonischen Werk, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband sowie der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Rund 92.000 Fach- und Hilfskräfte arbeiten sachsenweit im Bereich der freien Wohlfahrtspflege.

(Quelle: Liga-Statistik 2012)

Auf einen Blick:

Was:   Aktion „Perspektivwechsel“, zu dem Politiker und Akteure aus Verwaltung, Wirtschaft und Sozialem eingeladen sind, einen Tag lang in einer sozialen Einrichtung mitzuhelfen
Wann
: Woche vom 24.-28. August 2015
Wo:
     sachsenweit in Kitas, Einrichtungen der Jugend- und Familienhilfe sowie für Menschen mit Behinderung und Senioren

21. August 2015 14:18 Uhr. Alter: 3 Jahre