Sie sind hier:  » Liga-Fachtagung: Geborgen sterben - Sterbekultur in der Pflege und Eingliederungshilfe

Liga-Fachtagung: Geborgen sterben - Sterbekultur in der Pflege und Eingliederungshilfe

7. November 2017 Dreikönigskirche Dresden

Unser Liga-Fachtag richtet sich an verantwortliche Fachkräfte in Einrichtungen der Altenhilfe und Pflege, der Eingliederungshilfe sowie ambulanter und stationärer Hospize der Liga.

Sie erhalten Einblicke in die Arbeit ambulanter Hospizdienste und die palliative Versorgung von Menschen mit Demenz in stationären Pflegeeinrichtungen sowie zu passenden Beratungskonzepten in der Eingliederungshilfe. Ein wichtiger Aspekt wird zudem das Konzept der Gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase laut §132g SGB V sein.

Zudem wird es um die Chancen der Netzwerkarbeit gehen, denn die Bedeutung einer gut vernetzten Versorgung steigt, damit Schwerkranke und sterbende Menschen entsprechend ihrer individuellen Wünsche und Bedürfnisse versorgt werden können. Bereits bestehende praktische Konzepte und daraus resultierende Erkenntnisse werden in Fachgesprächen im Nachmittagsteil der Veranstaltung näher beleuchtet.

Wir möchten Sie als wichtige Akteure der praktischen Hospiz- und Palliativarbeit herzlich dazu einladen, gemeinsam mit Fachleuten über die praktische Umsetzung des Hospiz- und Palliativgesetzes in Sachsen ins Gespräch zu kommen. Sein Sie dabei und entwickeln Sie gemeinsam mit uns eine würdevolle Sterbekultur in Sachsen.

Am Nachmittag sind drei moderierte Fachgespräche geplant. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, an welchem Fachgespräch Sie teilnehmen möchten. Da für die Fachgespräche nur begrenzte Kapazitäten vorrätig sind, geben Sie in Ihrer Anmeldung bitte auch einen Zweitwunsch an.

Das Anmeldeformular finden Sie Opens external link in new windowhier.

Weitere Informationen zum Veranstaltungsort können Sie dem beigefügten Flyer entnehmen. Anmeldeschluss ist der 20. Oktober 2017.

 

 

7. August 2017 10:16 Uhr. Alter: 49 Tage