Sie sind hier: Presse / Presse

Kontakt

Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen
Geschäftsstelle
Frau Iris Richter
Am Brauhaus 8
01099 Dresden

Tel.: 0351 4916634
Fax: 0351 4916655
liga-fw-sachsen[at]parisax[dot]de 

Pressemitteilungen auf einen Blick

Wohlfahrtsbericht 2012. Liga der Freien Wohlfahrtspflege will Attraktivität sozialer Berufe steigern.

Die Sozialwirtschaft ist nach dem verarbeitenden Gewerbe der zweitwichtigste Arbeitgeber in Sachsen. Soziale Berufe sind zukunftsträchtig und verdienen eine gesamtgesellschaftliche Aufwertung.

Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am 19.03.2013 im Dresdner Landtag stellten die Verbände der Liga der Freien Wohlfahrtspflege entsprechende Forderungen. ([mehr]

Sachsen kürzt weiter im sozialen Bereich

Freie Wohlfahrtspflege kritisiert sächsischen Doppelhaushalt 2013/2014

Dresden, 4. Oktober 2012. Die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen hat den Entwurf der sächsischen Landesregierung zum Doppelhaushalt 2013/2014... [mehr]

Freie Wohlfahrtspflege in Sachsen eröffnet "4. Aktion Perspektivwechsel"

Erneut beteiligten sich fast 100 Teilnehmer aus Politik und Verwaltung

(Dresden) Vom 27. bis 31. August 2011 laden die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen zum vierten Mal Vertreter aus Politik, Verwaltung, Krankenkassen, Wirtschaft und Medien zur... [mehr]

Sozialer Weitblick in Sachsen vermisst

Liga der Freien Wohlfahrtspflege vermisst familienfreundlichen Weitblick in den Eckpunkten des Doppelhaushalts 2013/2014

Dresden, 18.07.2012 "Im März diesen Jahres hat Ministerpräsident Tillich das im Koalitionsvertrag vereinbarte Ziel, Sachsen solle zum familienfreundlichsten Bundesland werden, bekräftigt - doch... [mehr]

Aktionswoche Schuldnerberatung „Gestern ging’s noch - Alter, Armut, Schulden“

Vom 18. – 22. Juni 2012 sachsenweit spezielle Beratungsangebote für Senioren.

In den letzten Jahren steigt die Zahl älterer Menschen, die wegen finanzieller und persönlicher Schwierigkeiten Hilfe bei einer gemeinnützigen Schuldnerberatungsstelle der Wohlfahrtsverbände suchen.... [mehr]

„Große Sprünge für die Kleinen!“ - Kampagne von Wohlfahrtsverbänden, GEW und Eltern will mit Hüpfburgaktion Politik auf die Sprünge helfen

Sinnbildlich „Der Politik auf die Sprünge helfen“ wollen am kommenden Mittwoch, den 13. Juni von 15 bis 17 Uhr die sächsischen Wohlfahrtsverbände, Elternbeiräte und die GEW, die mit einer...

"Frühkindliche Bildung ist eine Mammutaufgabe und sie benötigt gute Rahmenbedingungen. Die sächsischen Betreuungsschlüssel für Krippe, Kindergarten und Hort gehören zu den schlechtesten... [mehr]

Unsere Geduld ist zu Ende - Gemeinsam für bessere Kita-Rahmenbedingungen in Sachsen Wohlfahrtsverbände und Eltern machen mit Kampagne Druck

Termin: Pressekonferenz von 11.30 bis 12 Uhr Freitag, 20. April im Kulturrathaus Dresden (Königstraße 15, 01097 Dresden) Sie sind herzlich zur gemeinsamen Pressekonferenz eingeladen.

Alle Informationen zum Inhalt der Pressekonferenz finden Sie [mehr]

Zukunftsvisionen für die Senioren-Generation von morgen

Wohnungswirtschaft und Sozialwirtschaft beraten dieser Tage auf der gemeinsamen Fachtagung „Sicher und selbstbestimmt – Altern lebenswert gestalten“ über zukunftsfähige und zeitgemäße Lösungen zur...

Schwerpunkt der in Radebeul stattfindenden Tagung bilden Vorträge zu Konzeptideen und Möglichkeiten selbstbestimmten Wohnens im Freistaat Sachsen. Die Interdisziplinarität des Themas Demografie sowie... [mehr]

Freie Wohlfahrtspflege: Sozialpolitik ist nicht die Stärke der Landesregierung

Vor zwei Jahren wurde Stanislaw Tillich zum sächsischen Ministerpräsidenten gewählt. Trotz strengem Sparkurs, angeblich voller Kassen und einer Menge Selbstlob ist die sozialpolitische Bilanz keine...

Eine schlechte Sozialpolitik haben die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen (Liga) der bisherigen Legislaturperiode der Sächsischen Landesregierung bescheinigt. "Die Familien, die... [mehr]

Liga der Freien Wohlfahrtspflege fordert Ausweitung der Kontingente für den Bundesfreiwilligendienst

Historische Darstellung vom 24. Juni 1859

Eine Ausweitung der Kontingente für den Bundesfreiwilligendienst fordert die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen.

"Bei den jetzigen Kontingenten können die Verbände nur einen Teil dessen abdecken, was unsere sozialen Dienste und Einrichtungen benötigen.", so Liga-Vorsitzender und Vorstandsvorsitzender... [mehr]