18. September 2019, 10-16 Uhr im Berufsförderungswerk in Dresden

Hilfen gemäß §§ 67 ff. SGB XII sollen dazu beitragen, besondere Lebenslagen zu überwinden, die mit sozialen Schwierigkeiten verknüpft sind sowie die Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen und ein menschenwürdiges Leben zu sichern. In der Praxis zeigt sich, dass Umsetzung und Zugang zu dieser Hilfe und zu adäquaten Hilfestrukturen schwierig ist oder sogar verwehrt bleibt.

Zur Fachtagung sollen daher die Themen aus unterschiedlicher Perspektive aufgegriffen und diskutiert werden, um Lösungsansätze entwickeln zu können. Dem Austausch und den verschiedenen Sichtweisen der Beteiligten kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.

Referat am Vormittag: „Hilfe nach §§ 67-69 SGB XII – Notlagen und Elend in Sachsen“, Prof. Dr. Falk Roscher

Arbeitsgruppen am Nachmittag: AG 1: „Familien in Wohnungsnot“, AG 2: „Leistungsbewilligung ABW § 67 SGB XII“, AG 3: „Kooperationen mit der Wohnungswirtschaft“, AG 4: „Gewaltprävention“, AG 5: „Rahmenbedingungen zur Sicherung von Wohnraum“

Herzlich eingeladen sind Mitarbeitende der Wohnungsnotfallhilfe und weiterer Hilfeangebote nach §§ 67 ff. SGB XII mit der Zielgruppe der Menschen in Wohnungsnot, Mitarbeitende der Jugendhilfe, der örtlichen Träger und überörtlichen Träger der Sozial- und Jugendhilfe, der Jobcenter (BA/ RD), des SMS, SMI, SLKT, SSG, der Wohnungswirtschaft sowie die Fraktionen im Sächsischen Landtag.

Der Einladungsflyer mit ausführlicheren Informationen steht hier zum Download bereit. 

Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen

Fachausschuss Soziales