Die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen haben sich auf Landesebene und in den Landkreisen sowie den kreisfreien Städten zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammen gefunden. Sie sind föderalistisch strukturiert: Ihre Gliederungen auf kommunaler und Landesebene sowie ihre Mitgliederorganisationen sind überwiegend rechtlich selbstständig.

Strukturell gliedert sich die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen in das oberste Organ, den Hauptausschuss, in die zehn Fachausschüsse, eine Arbeitsgruppe und zwei Arbeitskreise. Liga-Vorsitzender ist derzeit Herr Michael Richter.